Allschwils Antworten auf die Resultate der Einwohnerbefragung

14.11.2016

An seiner Sitzung vom 2. November hat der Gemeinderat Allschwil konkrete Massnahmen im Zusammenhang mit der diesjährigen Einwohnerbefragung beschlossen. Diese fliessen in die aktuelle Leitbildentwicklung ein, die im Frühling 2017 abgeschlossen sein wird.

Die Mitte 2016 zusammen mit der Fachhochschule St. Gallen durchgeführte repräsentative Einwohnerbefragung zeichnete für die Gemeinde Allschwil ein erfreuliches Bild: Insgesamt waren die Einwohnerinnen und Einwohner zufrieden mit den abgefragten Themenbereichen (Gemeindeverwaltung, Sicherheit, Schulen, Ent- und Versorgung, Verkehrswesen, Gesundheit/Soziales und Leben in der Gemeinde).

Gesamthaft gute Werte
Im Vergleich zu anderen Gemeinden wies Allschwil bei den Fragestellungen Gesundheitliche Versorgung in der Gemeinde, Angebot des öffentlichen Verkehrs, saubere und ordentliche Sammelstellen, verhältnismässiger Winterdienst sowie Trinkwasserqualität sogar einen überdurchschnittlich hohen Wert aus. Verbesserungspotential wurde hingegen vor allem bei den Fragestellungen Massnahmen gegen Littering, Zustand der Strassen, Wege und Plätze und das Angebot an öffentlichen Parkplätzen ausgemacht.

Gemeinderat und Verwaltung in Klausur
An einer ersten Sitzung im September analysierten Gemeinderat und Verwaltungskader die Ergebnisse der Umfrage und entwickelten erste Vorschläge für Massnahmen. In einer 2. Phase wurden nun anfangs November die priorisierten Massnahmen konkretisiert. So soll beispielsweise die Kompetenz der Mitarbeitenden gefördert werden, damit der gute Standard bewahrt werden kann; zudem wird angestrebt, die Kommunikation der Gemeinde laufend zu verbessern.

Massnahmen im Einklang mit Leitbild
Zu den verbesserungswürdigen Befragungsbereichen zählen unter anderen das zu kleine Angebot an öffentlichen Parkplätzen, das in letzter Zeit verstärkt aufgekommene Littering oder etwa das teilweise mangelnde Sicherheitsgefühl bei Nacht. Gegen diese Schwachpunkte wird der Gemeinderat folgende Massnahmen ergreifen: Zum einen will er neue Vorschläge für ein besseres Angebot für öffentliche Parkplätze unterbreiten (im Juni 2016 hatte die Allschwiler Stimmbevölkerung die Einführung einer Parkraumbewirtschaftung in Teilen Allschwils noch mit 52,35 % abgelehnt). Dank eines Littering-Konzepts wird Allschwil ein sauberes Dorf bleiben. Eine Überprüfung der Arbeit der Gemeindepolizei soll aufzeigen, wie das Sicherheitsgefühl in der Nacht erhöht und die Polizeipräsenz verbessert werden kann. Zudem will der Gemeinderat mögliche Synergien in den Bereichen Familienergänzende Kinderbetreuung und Schulergänzende Tagesstruktur nutzen, um das diesbezügliche Angebot in Allschwil noch attraktiver zu machen. Alle Massnahmen lässt der Gemeinderat in den aktuell laufenden Leitbildentwicklungsprozess einfliessen, der im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein wird.

© 2016 Einwohnergemeinde Allschwil. Alle Rechte vorbehalten.
Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.


Impressum. Datenschutz. Sitemap.